Pressebericht vom 15. November

    aus der Westallgäuer Zeitung.

 

 


AUSSTELLUNG

STROH ZU GOLD

MÄRCHEN & KOPFBEDECKUNGEN


SONNTAG, 18. NOVEMBER 2018 bis
SONNTAG, 24. MÄRZ 2019

Flyer zum Download




Die Arbeitsgruppe  Stadtfest trifft sich am 6. Dezember um 17:00 Uhr

im Stadtarchiv Brennterwinkel 4

Thema: Werbung für Gewerbe, Handel und Handwerk in Lindenberg

aus dem "Westallgäuer Heimatblatt" ab 1896.  Gäste sind willkommen!

 

 

 

Interaktive Vortragshoschtube in Erinnerung an Dr. Hermann Stoller (1932 - 2009)

 

Lindenberg das ärmste Dorf auf weiter Flur?

Immer wieder wird die Aussage kolportiert "Lindenberg das ärmste Dorf auf weiter Flur".

Stimmt das? Dr. Grübel geht diesem Thema nach

und seine akribischen Recherchen kommen zum Ergebnis.

"Lindenberg das weltoffenste Dorf auf weiter Flur"

In Zusammenarbeit mit dem Geschichts- und Museumsverein.

Der Vortrag Findet am 12. November um 20:00 Uhr in der Volksbankgalerie statt.

Mitglieder und Interessierte auch aus den umliegenden Westallgäuer Gemeinden

sind dazu eingeladen.  Eintritt frei.

 

 

 

Einladung !

Liebe Theaterfamilie, liebe Helferinnen und Helfer,

allmählich beginnt die sogenannte "ruhige Zeit" die ich dazu nutzen möchte,

alle Mitwirkenden, Helferinnen, Helfer sowie alle, die zum Erfolg des Theaterstücks

"Theresia Reich - die vergessene Frau"

beigetragen haben, zu einem Dankeschön-Abend unseres Vereins einzuladen.

Am Donnerstag, 29. November ab 19:00 Uhr im Trachtlerheim (Waldsraße 27) statt.

Für Speis und Trank ist gesorgt, gute Laune muss mitgebracht werden.

Schön wenn Ihr alle kommen könnt.

Anmeldung bis 18. November:  Tel. 08381-948455 / franziska.moeschel@gmail.com

 

 

 

 




Die Arbeitsgruppe trifft sich am 2. August zur Waldsee Wanderung mit anschließender Einkehr im Waldsee Hotel.

Treffen zur Wanderung: 17:00 Uhr am unteren Waldsee Parkplatz. Einkehr: 18:00 Uhr







Mitgliederversammlung
im Gasthaus Lindenberger Hof am 21. 07. 2018

Der Verein hat nach über zwei Jahren wieder eine vollständige Vorstandschaft.

1. Vorsitzende, Franziska Möschel

2. Vorsitzende, Heidi Steinacher

Kassier, Marlies Braun

Schriftführer, Roland Kappel

neu im Beirat Gerd Zimmer


 

Kennen Sie Lindenberg - oder wo ist was?

Die Arbeitsgruppe "Alte Häuser Lindenberg" unter der Leitung von Heidi Steinacher und  Maria Lobo  haben sich für das diesjährige Stadtfest (21. Juli) etwas ganz besonderes ausgedacht.

"Wandmalereien an Lindenberger Häusern"

Auf Schautafeln werden Ausschnitte von Wandmalereien bekannter Lindenberger Künstler gezeigt. Besucher sollen erraten, zu welchem Bild von welchem Künstler an welchem Ort der jeweilige Ausschnitt gehört. Am Stand liegen Kurzporträts der Künstler auf.

Eine schöne Idee der Gruppe, Bürgern die Ortsgeschichte näher zu bringen!

Wegen der schlechten Wetterprognose enfällt das Stadtfest

 

 

Arbeitsgruppe

Die Arbeitsgruppe trifft sich wie gewohnt jeden

1. Donnerstag im Monat

Zum guten Gelingen unserer Gruppe

wünschen wir uns tatkräftigen Einsatz.

Dafür brauchen wir die Erfahrung der Älteren,

den Mut der Jüngeren, das Mitgehen der Sympatisanten

und Freunde, offene Aktionen und attraktive Events.

Bestimmt ist da ein Bereich dabei, in dem Sie/Du sich für unseren Verein einbringen können.

 

 

Unser Freilichttheater war rundum ein Erfolg!

Dazu beigetragen haben der Autor Gerd Zimmer, der Regisseur Helmut Wiedemann,

die Mitwirkenden und Schauspieler vor / hinter der Bühne und in der Kulturfabrik,

zahlreiche Sponsoren und die Stadt Lindenberg.

Allen von Herzen vielen Dank.

Großes Freilichttheater "Theresia Reich - die vergessene Frau"

Mit diesem Theaterstück wird eine wichtige Epoche des Westallgäus mit einer bedeutenden Persönlichkeit des 19. Jahrhunderts gewürdigt und gleichzeitig ein noch heute aktuelles Thema beleuchtet, nämlich die Verteilung der Rollen zwischen den Geschlechtern.

Westallgäuer Laienschauspieler bieten den Besuchern am 15./ 16./ 17./ 22./ 23./ sowie am 24. Juni vor der historischen Kulisse des Deutschen Hutmuseums ein Theaterstück aus der Feder von Heimatkundler Gerd Zimmer unter der Regie von Helmut Wiedemann.

Die Vorstandschaft lädt sie recht herzlich zum Besuch einer der Aufführungen ein.

Sie werden ein ganz besonderes Open-Air-Theater erleben.

 

Die Eintrittskarte berechtigt unabhängig vom Tag der Aufführung auch zum Besuch der Sonderausstellung. Zu den Museumsöffnungszeiten: Dienstag - Sonntag 9:30 - 17:00 Uhr

"Die Hutfabrik Ottmar Reich: Aufstieg - Hochzeit - Fall"  im Deutschen Hutmuseum.

Diese Ausstellung sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen!

 

Karten (Touristinformation in der Kulturfabrik Tel. 08381- 9284310)

Eintrittspreis für Mitglieder 10.-€ im Vorverkauf.

 

Schlechtes Wetter?

Ob eine Vorstellung ausfallen muss, kann nur situativ und kurzfristig entschieden werden.

Kommen Sie also wie geplant zu Ihrer Aufführung!

Bei ausreichendem Platz-kontingent können Sie mit Ihrer Karte eine nachfolgende Vorstellung besuchen.

 

 

 

 

Schauspiel auf dem Vorplatz des Deutschen Hutmuseums